Warenkorb

keine Produkte im Warenkorb

Was ist CBD: Eigenschaften und Vorteile

Was ist Cannabidiol (CBD) und wie wirkt es sich auf das tägliche Wohlbefinden aus.
Was ist Cannabidiol (CBD) und wie wirkt es sich auf das tägliche Wohlbefinden aus.

Cannabidiol, auch bekannt als CBD, ist eine natürliche Verbindung, die in der Cannabispflanze vorkommt. Im Gegensatz zu THC verursacht CBD keine psychoaktiven Wirkungen, so dass Sie von den therapeutischen Vorteilen profitieren können, ohne das mit Marihuana verbundene „High“ zu erleben. In diesem Artikel gehen wir darauf ein, was CBD ist und wie es sich von THC unterscheidet, um die Frage zu beantworten:Was ist CBD?

Sie können auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren, der wöchentlich per E-Mail verschickt wird.

Die wichtigsten Punkte

  • CBD ist im Gegensatz zu THC eine Verbindung in Cannabis, die keine psychoaktiven Wirkungen hat, so dass es ohne Veränderung der geistigen Fähigkeiten verwendet werden kann.
  • CBD bietet mehrere therapeutische Vorteile, darunter schmerzlindernde, entzündungshemmende, angstlösende und antiemetische Eigenschaften, die bei der Linderung von Schmerzen und Ängsten wirksam sind.
  • Die Legalität von CBD in Spanien und anderen europäischen Ländern erlaubt seine Vermarktung unter bestimmten Vorschriften, wobei sichergestellt werden muss, dass die Produkte nicht mehr als 0,2% THC enthalten.

Definition von CBD

Wozu Cannabidiol gut ist: zur Linderung von Stress und Angstzuständen.
Wozu Cannabidiol gut ist: zur Linderung von Stress und Angstzuständen.

Cannabidiol (CBD) ist eine natürliche Verbindung, die aus der Cannabis sativa Pflanze gewonnen wird. Im Gegensatz zu THC hat CBD keine psychoaktiven oder psychotropen Wirkungen, d.h. es verändert nicht die Gehirnkapazitäten und erzeugt nicht den bekannten „Rausch“, der mit dem Konsum von Marihuana verbunden ist. Diese Eigenschaft macht es besonders attraktiv für diejenigen, die die therapeutischen Vorteile von Cannabis ohne die bewusstseinsverändernden Nebenwirkungen suchen.

CBD enthält sehr geringe Konzentrationen von Delta-9-THC, der Hauptchemikalie, die für die psychoaktiven Wirkungen von Marihuana verantwortlich ist. Dadurch können CBD-Produkte sicher und effektiv in einer Vielzahl von medizinischen und Wellness-Anwendungen eingesetzt werden. Nachdem wir nun wissen, was CBD ist, können wir uns mit den entscheidenden Unterschieden zwischen dieser Substanz und THC befassen.

Unterschiede zwischen CBD und THC

Was ist Cannabidiol und wie unterscheidet es sich von THC.
Was ist Cannabidiol und wie unterscheidet es sich von THC.

Obwohl CBD und THC Verbindungen sind, die in der Cannabispflanze vorkommen, sind ihre Auswirkungen auf Körper und Geist deutlich unterschiedlich. THC ist die Komponente, die für die psychoaktive Wirkung von Cannabis verantwortlich ist, d.h. es kann einen „Rausch“ verursachen und die Gehirnfunktionen verändern. CBD hingegen hat diese psychoaktiven Wirkungen nicht, so dass die Nutzer geistige Klarheit bewahren und gleichzeitig die therapeutischen Vorteile genießen können.

Beide Substanzen interagieren mit dem Körper über das Endocannabinoid-System, ein Netzwerk von Rezeptoren, das Funktionen wie Schmerz, Stimmung und Appetit reguliert. Während THC jedoch in erster Linie auf das Gehirn einwirkt, wirkt CBD breiter im Körper und bietet Erleichterung ohne psychische Beeinträchtigung. Dieser grundlegende Unterschied öffnet die Tür zu einer Vielzahl von therapeutischen Anwendungen für CBD, die wir im Folgenden untersuchen werden.

Therapeutische Vorteile von CBD

Cannabidiol (CBD) Blüten: therapeutische und entspannende Eigenschaften.
Cannabidiol (CBD) Blüten: therapeutische und entspannende Eigenschaften.

CBD ist für seine analgetischen Eigenschaften bekannt, was bedeutet, dass es Schmerzen lindern kann, ohne psychoaktive Wirkungen hervorzurufen. Eine Studie im European Journal of Pain legt beispielsweise nahe, dass CBD dazu beitragen kann, Schmerzen bei Patienten mit rheumatoider Arthritis zu lindern. CBD-Balsame und -Cremes werden häufig zur Linderung von Muskel- und Gelenkschmerzen verwendet und stellen eine natürliche Option für diejenigen dar, die Alternativen zu herkömmlichen Schmerzmitteln suchen.

Neben seinen schmerzlindernden Eigenschaften besitzt CBD auch entzündungshemmende Eigenschaften, die helfen, Entzündungen zu reduzieren. Es ist auch wirksam bei der Verringerung von Angstzuständen, wobei Studien positive Effekte bei Dosen von 300-600 mg zeigen. CBD hat sogar eine antipsychotische Wirkung, die der psychoaktiven Wirkung von THC entgegenwirkt und sich als wirksam für den Schutz und die Gesundheit des Nervensystems erweist. CBD hat sich auch als Mittel gegen Übelkeit und Brechreiz erwiesen, was bei Patienten mit Chemotherapie-induzierter Übelkeit nützlich ist.

Aufgrund dieser Eigenschaften hat CBD als therapeutische Option für eine breite Palette von Erkrankungen an Popularität gewonnen. Allerdings kann die Art und Weise, wie CBD konsumiert wird, die Wirksamkeit und die Geschwindigkeit, mit der die Wirkung eintritt, beeinflussen. Im Folgenden gehen wir auf die verschiedenen Möglichkeiten ein, wie CBD konsumiert werden kann.

Möglichkeiten, CBD zu konsumieren

Möglichkeiten, Cannabidiol zu konsumieren: Öle, Blüten und Extrakte.
Möglichkeiten, Cannabidiol zu konsumieren: Öle, Blüten und Extrakte.

CBD gibt es in vielen Formen, die auf die verschiedenen Bedürfnisse und Vorlieben zugeschnitten sind. Zu den beliebtesten Optionen gehören Öle, Blüten, Extrakte und Kosmetika. Mit diesen Formen kann CBD auf unterschiedliche Weise konsumiert werden, z.B. durch orale Einnahme, sublinguale Anwendung, topische Anwendung und Inhalation. Jede Art der Einnahme hat ihre eigenen Eigenschaften und Vorteile und bietet unterschiedliche Absorptionsraten und Wirkungen.

Der sublinguale CBD-Konsum ist zum Beispiel eine der schnellsten Formen der Absorption, da CBD direkt über die Mundschleimhaut in den Blutkreislauf gelangt. Im Folgenden werden wir jede dieser Formen des Konsums im Detail untersuchen, beginnend mit CBD-Ölen.

CBD-Öle

Cannabidiol-Öle und ihre schmerzlindernden Eigenschaften.
Cannabidiol-Öle und ihre schmerzlindernden Eigenschaften.

CBD-Öle werden in erster Linie mit Hilfe eines Tropfers oder Sprays unter die Zunge verabreicht und müssen für eine optimale Absorption mindestens 30 Sekunden bis eine Minute lang ohne Schlucken von Speichel gehalten werden. Durch diese Methode gelangt CBD über die sublinguale Schleimhaut direkt in den Blutkreislauf, umgeht den Verdauungstrakt und ermöglicht eine größere Bioverfügbarkeit und eine schnellere Wirkung.

Sublinguales CBD-Öl ist für seine schmerzlindernden und entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt, was es zu einer natürlichen Wahl für die Linderung chronischer Schmerzen macht. Darüber hinaus kann CBD helfen, die Stimmung zu regulieren und Symptome von Angst und Depression zu reduzieren. Die für die sublinguale Einnahme verwendeten Öle basieren häufig auf Hanfsamenöl oder Kokosnuss-MCT-Öl, die eine gesunde Grundlage für die CBD-Absorption bilden.

Bei dieser Art der Verabreichung ist die Wirkung von CBD bereits nach 15 bis 30 Minuten spürbar, was eine schnelle und effektive Linderung ermöglicht. Darüber hinaus kann CBD dazu beitragen, den Schlafrhythmus zu regulieren und die Schlafqualität bei Menschen mit Schlaflosigkeit zu verbessern. Bei diesen Vorteilen ist es kein Wunder, dass CBD-Öle eine der beliebtesten Möglichkeiten sind, diese Substanz zu konsumieren.

CBD-Blüten und -Extrakte

Cannabidiol-haltige Cannabisblüten: Terpene und ihre aromatische Wirkung.
Cannabidiol-haltige Cannabisblüten: Terpene und ihre aromatische Wirkung.

CBD-Blüten sind eine beliebte Wahl für diejenigen, die traditionellere Methoden des Konsums bevorzugen, wie z.B. das Rauchen oder Verdampfen. Diese Methoden ermöglichen eine schnelle Aufnahme der Cannabinoide und bieten eine fast sofortige Linderung von Symptomen wie Angst und Schlaflosigkeit. Darüber hinaus bieten CBD-Extrakte eine hohe Konzentration an Cannabinoiden und Terpenen, was sie ideal für eine Vielzahl von therapeutischen Anwendungen macht.

CBD-Extrakte können Lebensmitteln oder Getränken zugesetzt werden, so dass sie einfach konsumiert werden können, ohne dass sie geraucht oder verdampft werden müssen. CBD Alchemy zum Beispiel bietet eine Vielzahl von hochwertigen Blütenprodukten und Extrakten an, die mit Hilfe alter Techniken und moderner Technologie hervorragende Terpenprofile gewährleisten. Diese Optionen ermöglichen es den Nutzern, ihr CBD-Konsumerlebnis nach ihren Vorlieben und Bedürfnissen zu gestalten.

CBD Kosmetika

Cannabidiol-Kosmetik: Hautpflege und entzündungshemmende Eigenschaften.
Cannabidiol-Kosmetik: Hautpflege und entzündungshemmende Eigenschaften.

CBD-Kosmetika haben aufgrund ihrer zahlreichen Vorteile für die Haut an Popularität gewonnen. Zu diesen Produkten gehören Cremes und Balsame, die topisch aufgetragen werden und antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften haben. Cannabidiol ist bekannt für seine Fähigkeit, die Haut zu hydratisieren, zu nähren und zu schützen, die Regeneration zu fördern und die Hautalterung zu reduzieren.

Marken wie CBD Daily, Osiris und Beemine Lab haben den Wirkstoff Cannabidiol in ihre Produkte integriert und bieten eine Vielzahl von Haut- und Haarpflegeoptionen an. Einige Beispiele für diese Produkte sind:

  • Gesichtscremes, die die Haut nähren und aufhellen
  • Shampoos, die das Haar revitalisieren
  • Körperöle, die Feuchtigkeit spenden und die Haut beruhigen
  • Lippenbalsam, der die Lippen schützt und repariert

CBD-Kosmetika bieten eine Symphonie von Vorteilen für die Haut und sorgen für ein umfassendes und natürliches Hautpflegeerlebnis.

Wenn Sie die entsprechende Menge der Creme oder des Produkts auf die gewünschte Stelle auftragen und einmassieren, bis sie vollständig eingezogen ist, werden die Vorteile von CBD maximiert.

Eigenschaften der Terpene in CBD

Terpene und ihre Vorteile in Cannabidiol (CBD) Produkten.
Terpene und ihre Vorteile in Cannabidiol (CBD) Produkten.

Terpene sind aromatische Verbindungen in Cannabispflanzen, die nicht nur für die unverwechselbaren Aromen sorgen, sondern auch die Wirkung von CBD verstärken können. Terpene sind für den Geruch der Cannabispflanze verantwortlich und der Geruch variiert je nach dem Anteil der Terpene. Diese organischen Kohlenwasserstoffe sind eine Klasse von Sekundärmetaboliten, die von der Pflanze Cannabis sativa L. biosynthetisiert werden und mit den Wirkungen der Cannabinoide synergieren, ein Phänomen, das als Entourage-Effekt bekannt ist.

Terpene bestehen aus der Verbindung von Einheiten eines 5-Kohlenwasserstoffs namens Isopren. Jedes Terpen hat einzigartige Eigenschaften, die in Kombination mit CBD zusätzliche Vorteile bieten können. Im Folgenden werden wir drei der am häufigsten in CBD vorkommenden Terpene untersuchen: Myrcen, Pinen und Limonen.

Myrcen

B-Myrcen ist das am häufigsten vorkommende Terpen, das von der Cannabispflanze ausgeschieden wird und bis zur Hälfte des Gesamtvolumens der Terpene ausmacht. Dieses Terpen ist für seine beruhigenden und hypnotischen Eigenschaften bekannt, was es ideal für diejenigen macht, die Entspannung und Stressabbau suchen.

Darüber hinaus fördert Myrcen den Eintritt von Cannabinoiden in das Gehirn und verstärkt so die Wirkung von THC und anderen Cannabinoiden. Diese Synergie erzeugt eine sehr körperliche und hypnotische Wirkung, die typisch für Indica-Sorten von Cannabis ist. Aufgrund dieser Eigenschaften ist Myrcen zu einem wichtigen Bestandteil bei der Formulierung von CBD-Produkten zur Entspannung und Schmerzlinderung geworden.

Pinen

Pinen ist ein weiteres Terpen, das häufig in der Cannabispflanze vorkommt. Dieses Terpen wirkt sich positiv auf das Gedächtnis aus und mildert die negativen Auswirkungen von THC.

Indem es das Gedächtnis verbessert und den negativen Wirkungen von THC entgegenwirkt, bietet Pinen ein perfektes Gleichgewicht für diejenigen, die die Vorteile von CBD ohne die unerwünschten Nebenwirkungen suchen.

Limonen

Limonen ist für seine Eigenschaften bekannt:

  • Anxiolytisch
  • Würziges Zitrusaroma
  • Beruhigende Wirkung
  • Krebsvorbeugung und -behandlung
  • Wirksam bei der Gewichtsabnahme
  • Behandlung von Bronchitis

Die Kombination dieser Vorteile macht Limonen zu einem wertvollen Bestandteil von CBD-Produkten für das allgemeine Wohlbefinden. Seine Fähigkeit, auf natürliche Weise Angstzustände zu lindern und seine krebshemmenden Eigenschaften machen es zu einem unverzichtbaren Terpen in der Formulierung von CBD-Produkten.

Wissenschaftliche Studien über CBD

Cannabidiol-Produkte und ihre therapeutischen Anwendungen.
Cannabidiol-Produkte und ihre therapeutischen Anwendungen.

Mehrere wissenschaftliche Studien belegen den therapeutischen Nutzen von CBD bei der Behandlung verschiedener Erkrankungen. Diese Studien reichen von der Linderung krebsbedingter Schmerzen bis zur Verbesserung der Schlafqualität bei Patienten mit chronischen Schmerzen.

Im Folgenden gehen wir auf einige der wichtigsten Ergebnisse der CBD-Forschung ein.

1. Linderung von Schmerzen bei Krebs

Medizinisches Cannabis, einschließlich Produkten mit einem ausgewogenen Verhältnis von THC zu CBD, hat sich als besonders wirksam bei der Linderung von Krebsschmerzen erwiesen. Dies ist besonders wichtig für Patienten, die nach natürlichen Alternativen zu herkömmlichen Schmerzmitteln suchen, die oft mit einer langen Liste von Nebenwirkungen einhergehen.

Diese Produkte lindern nicht nur sicher die Schmerzen, sondern können auch die Lebensqualität von Patienten verbessern, die mit dieser schwierigen Krankheit konfrontiert sind. Die Verwendung von CBD für die Behandlung von krebsbedingten Schmerzen ist ein vielversprechender Bereich der Medizin, der durch eine wachsende Zahl wissenschaftlicher Daten unterstützt wird.

2. Auswirkungen auf das Glioblastom

Inhaliertes CBD hemmt nachweislich das Fortschreiten von Glioblastomen, einer aggressiven Form von Hirnkrebs. Der Wirkstoff verändert die Dynamik der Mikroumgebung des Tumors, was darauf hindeutet, dass er ein potenzielles Hilfsmittel für die Behandlung dieser Krankheit ist.

Diese Ergebnisse sind ermutigend und unterstreichen die Notwendigkeit weiterer Forschung, um die Mechanismen vollständig zu verstehen, durch die CBD bei der Behandlung des Glioblastoms von Nutzen sein könnte.

3. Sensibilisierung für Temozolomid (TMZ)

CBD hat auch gezeigt, dass es die Anti-Tumor-Wirkung von Temozolomid (TMZ), einem bei der Behandlung von Glioblastomen eingesetzten Medikament, verstärken kann. Indem es die Expression von RAD51 hemmt, sensibilisiert CBD den Tumor für TMZ und verbessert so die Wirksamkeit der Behandlung.

Dieser Durchbruch könnte eine bedeutende Verbesserung der therapeutischen Strategien gegen das Glioblastom darstellen.

4. Verbesserte Schlafqualität

Es hat sich gezeigt, dass CBD die Schlafqualität verbessert, insbesondere bei Patienten mit chronischen Schmerzen. Auch wenn der Nutzen gering sein mag, kann jede Verbesserung der Schlafqualität einen erheblichen Einfluss auf die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden der Patienten haben.

Die Verwendung von CBD als Schlafmittel ist eine attraktive Option für diejenigen, die natürliche Alternativen zu herkömmlichen Medikamenten gegen Schlaflosigkeit suchen. Die Fähigkeit von CBD, den Schlafrhythmus zu regulieren, und sein Potenzial, synergetisch mit Melatonin zu wirken, sind Bereiche laufender und vielversprechender Forschung.

Aktueller Stand der CBD-Forschung

Was ist Cannabidiol: ein vollständiger Leitfaden und Vorteile.
Was ist Cannabidiol: ein vollständiger Leitfaden und Vorteile.

Im Juni 2022 genehmigte die Gesundheits- und Verbraucherkommission des spanischen Kongresses die Legalisierung von Cannabis zu therapeutischen Zwecken für verschiedene Erkrankungen, darunter:

  • onkologische und chronische Schmerzen
  • endometriose
  • multiple Sklerose
  • epilepsie
  • durch Chemotherapie ausgelöste Übelkeit und Erbrechen

Das künftige Gesetz, das die medizinische Verwendung von Cannabis in Spanien regeln soll, ist jedoch nach wie vor auf Eis gelegt, und der Bericht der spanischen Arzneimittelbehörde (AEMPS) mit Empfehlungen ist noch nicht veröffentlicht worden.

In der Zwischenzeit greifen viele Patienten in Spanien ohne ärztlichen Rat zu medizinischem Cannabis, verlassen sich auf Informationen aus dem Internet und sehen sich mit einem Mangel an Gesundheits- und Qualitätsgarantien für das Produkt konfrontiert. Diese Situation unterstreicht die Notwendigkeit einer klaren und wirksamen Regulierung, um einen sicheren und kontrollierten Zugang zu CBD und anderen medizinischen Cannabisprodukten zu gewährleisten.

Nebenwirkungen von CBD

Cannabidiol: Anwendungen und Wellness-Vorteile.
Cannabidiol: Anwendungen und Wellness-Vorteile.

Obwohl CBD für seine therapeutische Wirkung bekannt ist, kann es auch Nebenwirkungen haben. Einige der häufigsten Nebenwirkungen, die auftreten können, sind

  • Trockener Mund
  • Niedriger Blutdruck
  • Schwindelgefühle
  • Schläfrigkeit

Diese Symptome sollten Sie bei der Einnahme dieses Medikaments unbedingt beachten. Diese Nebenwirkungen sind in der Regel leicht und vorübergehend, aber sie sind wichtig, besonders für diejenigen, die CBD zum ersten Mal verwenden.

Andere Nebenwirkungen, die auftreten können, sind

  • Durchfall
  • Verminderter Appetit
  • Müdigkeit
  • Schläfrigkeit

Wie jede Substanz ist auch CBD nicht für jeden geeignet und es ist wichtig, dass Sie einen Arzt konsultieren, bevor Sie mit einer neuen Kur beginnen. Trotz dieser möglichen Nebenwirkungen finden viele Anwender, dass die therapeutischen Vorteile von CBD die Nachteile bei weitem überwiegen.

Legalität von CBD

CBD ist in einer Vielzahl von Ländern als legal anerkannt und unterliegt den Vorschriften und Gesetzen für Industriehanf. In Europa wurde die Legalität von CBD durch eine Entscheidung des Gerichtshofs der Europäischen Union maßgeblich unterstützt, die die Vermarktung von CBD-Produkten in allen Mitgliedsländern erlaubt. Der zulässige Prozentsatz von THC in CBD-Produkten variiert jedoch je nach Land zwischen 0,2 % und 0,3 %.

In Spanien ist die Vermarktung von CBD-Produkten legal, solange sie nicht mehr als 0,2% THC enthalten. Zu den legalen Formen des CBD-Konsums gehören die topische Anwendung und die Inhalation durch Verdampfen, obwohl das Rauchen von CBD-Blüten nicht legal ist. Diese Regelung ermöglicht es den Verbrauchern, CBD-Produkte auf sichere und kontrollierte Weise zu beziehen.

Zusammenfassung

CBD ist eine natürlich vorkommende Verbindung mit einem breiten Spektrum an therapeutischen Vorteilen, von der Linderung von Schmerzen und Angstzuständen bis hin zur Verbesserung der Schlafqualität. Da es keine psychoaktive Wirkung hat, ist es für eine Vielzahl von Konsumenten zugänglich, die ihr Wohlbefinden ohne die Nebenwirkungen von THC verbessern wollen. Durch die verschiedenen Konsumformen, wie Öle, Blüten, Extrakte und Kosmetika, bietet CBD Optionen für jede Vorliebe und jedes Bedürfnis.

Trotz einiger Nebenwirkungen und der Notwendigkeit einer klareren Regulierung sieht die Zukunft von CBD in Medizin und Wellness vielversprechend aus. Angesichts der laufenden Forschung und der Studien, die seine Vorteile belegen, ist CBD gut positioniert, um ein wichtiges Instrument auf der Suche nach einem Gleichgewicht zwischen Körper und Geist zu werden. Erkunden Sie die Welt des CBD und entdecken Sie, wie es Ihr Leben verändern kann.

Häufig gestellte Fragen

Was ist CBD?

CBD, auch bekannt als Cannabidiol, ist eine natürlich vorkommende Verbindung in der Cannabis sativa-Pflanze, die für ihre therapeutische Wirkung bekannt ist, ohne psychoaktive Effekte zu erzeugen.

Was ist der Unterschied zwischen CBD und THC?

Der Hauptunterschied zwischen CBD und THC besteht darin, dass THC psychoaktiv ist und einen „Rausch“ verursachen kann, während CBD keine psychoaktiven Wirkungen hat. Daher verändert CBD nicht die Kapazitäten des Gehirns.

Was sind die Nebenwirkungen von CBD?

Zu den Nebenwirkungen von CBD können Mundtrockenheit, niedriger Blutdruck, Müdigkeit, Schläfrigkeit, Durchfall, Appetitlosigkeit und Müdigkeit gehören. Es ist wichtig, dass Sie sich über diese möglichen Wirkungen im Klaren sind, bevor Sie CBD konsumieren.

Ja, CBD ist in vielen Ländern, darunter auch Spanien, legal, solange es die festgelegten Vorschriften für den THC-Gehalt einhält, der 0,2% nicht überschreiten darf.

Was ist die gängigste Art, CBD zu konsumieren?

Die gängigste Art, CBD zu konsumieren, ist in Form von Öl, das als Tropfen unter die Zunge gegeben wird, um eine schnelle Aufnahme und therapeutische Wirkung zu erzielen. Viele Menschen finden diese Option für den täglichen Gebrauch effektiv.

Teile deine Liebe:
MELDEN SIE SICH AN UND ERHALTEN SIE

25% RABATT

Erhalten Sie exklusive CBD-Angebote und -Tipps bei CBD Alchemy. Melden Sie sich jetzt an und genießen Sie einen speziellen Rabatt von 25% auf Ihre nächste Bestellung!

* Der Rabatt ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

MELDEN SIE SICH AN UND ERHALTEN SIE

25% RABATT

Erhalten Sie exklusive CBD-Angebote und -Tipps bei CBD Alchemy. Melden Sie sich jetzt an und genießen Sie einen speziellen Rabatt von 25% auf Ihre nächste Bestellung!

* Der Rabatt ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Select your shipping country for the best shipping prices: