Warenkorb

keine Produkte im Warenkorb

Wissen Sie alles über CBD? Diese 7 Fakten könnten Sie überraschen

1. Lindert Schmerzen während und nach dem Training

Durch die Vorteile von CBD-Öl wird die körperliche Betätigung erleichtert.

Nach intensiver Aktivität hilft CBD-Öl, die Anhäufung von Glutamat zu reduzieren, das für das „Gefühl“ der Müdigkeit verantwortlich ist. Da CBD die Suche nach Homöostase – dem richtigen inneren Gleichgewicht des Körpers – erleichtert, ermöglicht es ein besseres Management von Schmerzen und Entzündungen.

Seine entzündungshemmenden Eigenschaften machen CBD zu einem wirksamen Mittel bei der Behandlung von kurzfristigen Schmerzproblemen und langfristigen Verletzungen mit unerträglichen Schmerzen.

2. Verbessert die psychische Gesundheit

Obwohl das Endocannabinoid-System (ECS) seit mehr als 500 Millionen Jahren existiert, entdeckten Wissenschaftler seine primäre Funktion erst vor einigen Jahrzehnten, und erst 1998 fasste Professor Di Marzo die grundlegenden Funktionen des ECS als „entspannen, essen, schlafen, vergessen und schützen“ zusammen.

Auch wenn keine CBD-Produkte eingenommen werden, ist das reibungslose Funktionieren des menschlichen Körpers eng mit der regelmäßigen Aktivität des ECS verbunden, das drei grundlegende Elemente benötigt, um seine Funktionen bestmöglich zu erfüllen: Cannabinoidrezeptoren, Endocannabinoide und Stoffwechselenzyme.

Durch seine Wirkung kann CBD die Art und Weise beeinflussen, wie die Gehirnrezeptoren auf Serotonin reagieren, und so Angst- und Stressgefühle reduzieren.

Wenn Stress und Angst das Gehirn in Alarmbereitschaft versetzen, kann das Endocannabinoid-System durch Modulation der Homöostase diesen Alarm ausschalten und das Gleichgewicht wiederherstellen.

Darüber hinaus ergab eine im Journal of Alzheimer’s Disease veröffentlichte Langzeitstudie, dass CBD den kognitiven Abbau verhindern kann.

3. Fördert die Schlafqualität

Ein Mangel an qualitativ hochwertigem Schlaf kann zu ziemlich großen gesundheitlichen Problemen führen, da sich der Körper bekanntlich während des Schlafs selbst repariert.

CBD kann zur Entspannung beitragen und so Menschen, die aufgrund von Stress und Schlaflosigkeit Schwierigkeiten beim Schlafen haben, eine bessere Erholung ermöglichen.

Außerdem kann CBD dazu beitragen, Angstzustände und Schmerzen zu reduzieren, die ebenfalls die Qualität eines erholsamen Schlafs beeinträchtigen können.

4.  Hautpflege

Studien haben gezeigt, dass CBD auch bei der Behandlung bestimmter Symptome von Hautkrankheiten wie Trockenheit und Juckreiz hilfreich sein kann.

Als Folge des oxidativen Stresses verkürzen sich die Telomere und die Fähigkeit der Haut, Kollagen und Elastin zu produzieren, nimmt ab; aufgrund von Entzündungen wird die Haut rot und schmerzhaft und neigt zu Akne.

Kosmetische Produkte, die reich an CBD sind, sind starke Antioxidantien und können dank ihres entzündungshemmenden Potenzials sehr hilfreich sein, um mögliche Auslöser von Ekzemen, Dermatitis und Psoriasis zu reduzieren.

CBD kann auch bei der Bekämpfung von Akne wirksam sein, da es die Talgproduktion der Haut reduziert.

Schließlich trägt es zum Schutz der Haut vor oxidativem Zellstress durch freie Radikale bei und ist daher besonders für die Anti-Aging-Pflege geeignet.

5.  CBD-Öl ist ein natürliches Antidepressivum

Tiermodelle haben die antidepressive Wirkung von CBD hinreichend belegt.

Eine Studie aus dem Jahr 2014 zeigt, dass die Wirkung von CBD auf Rezeptoren im Gehirn sowohl antidepressive als auch anxiolytische Effekte hervorruft, und laut einer Studie aus dem Jahr 2018 hat CBD solche Effekte, dass es stressbedingte Depressionen reduzieren kann.

Serotonin ist ein Neurotransmitter, der die Stimmung und das soziale Verhalten reguliert, und CBD-Öl interagiert mit ihm.

Außerdem hat CBD möglicherweise weniger Nebenwirkungen als Antidepressiva; Schlaflosigkeit, sexuelle Funktionsstörungen, Stimmungsschwankungen und Unruhe sind häufiger, als man denkt, während es im Gegenteil keine Berichte über solche Probleme nach der Einnahme von CBD gibt.

Es ist wichtig zu wissen, dass CBD kein Ersatz für Antidepressiva ist, auch wenn es einige Vorteile gegenüber diesen haben kann. Im Gegenteil, wir empfehlen Ihnen, die Einnahme von verschriebenen Medikamenten nie abzusetzen, ohne vorher Ihren Arzt zu konsultieren.

6. Anti-Krebs-Potenzial

Ein weiterer wichtiger Grund, warum CBD-Öl von Teilen der medizinischen Gemeinschaft begrüßt wird, ist seine offensichtliche Wirkung auf Krebs und die Schrumpfung von Tumoren.

Es gibt umfangreiche präklinische Forschungsarbeiten, die darauf hindeuten, dass CBD allein oder in Kombination mit anderen Cannabinoiden, Chemotherapeutika oder Strahlentherapie ein wirksames Mittel gegen Tumore ist.

Die in CBD-Hanföl enthaltenen Antioxidantien haben auch antimutagene Eigenschaften und verringern das Krebsrisiko für die Nutzer.

7. Lässt Gehirnzellen wachsen

Im Hippocampus gibt es zwei Bereiche, die ständig neue Neuronen produzieren: die subgranulären Bereiche des Gyrus dentatus und die subventrikulären Bereiche der Seitenventrikel.

Cannabisrezeptoren (CB1) sind in diesen Hirnregionen reichlich vorhanden. Sowohl bei der embryonalen als auch bei der adulten Neurogenese regen CB1-Rezeptoren die Bildung neuer Neuronen an, was die zentrale Rolle des Endocannabinoidsystems unterstreicht.

CBD verstärkt die CB1-Signalisierung über andere Wege als THC, das direkt an CB1 bindet. CBD und THC sind beide neurogen, d.h. sie fördern die Bildung neuer Neuronen.Möchten Sie Erfahrungen oder Wissen austauschen? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns über Ihre Beiträge und Ihr Feedback zu CBD und wie CBD-basierte Produkte Ihr Leben beeinflusst haben. Lassen Sie es uns hier wissen!

Teile deine Liebe:

Unsere aktuellste Angebote in deinem Inbox!
10% Rabatt auf deine erste Bestellung

Chat öffnen
1
💬 Können wir dir helfen?
Hallo, wie können wir Ihnen helfen?

Select your shipping country for the best shipping prices: